• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase


Ein Rückblick auf den Ossiloop 2016

(KO) Die 35. Auflage des Ossiloop ist bereits Geschichte und der Schulalltag ohne dieses Sportevent hat bei den Läuferinnen und Läufern wieder Einzug gehalten. Daher ist die Zeit, um ein Resümee zu ziehen. Hierfür haben sich Holger Bussen (im Bild links) und Timo Freese (im Bild rechts), beide aus dem 12. Jahrgang, in einem Interview den Fragen des laufenden Reporters Herrn Kohlert gestellt.

Herr Kohlert: war es für dich die erste Teilnahme am Ossiloop? Oder bist du eventuell schon Teilstrecken mitgelaufen?

Holger Bussen: Für mich war es die erste Teilnahme an einem solchen Laufevent.

Timo Freese: Ich habe bereits 2014 und 2015 am Ossiloop teilgenommen. Es ist mein dritter Ossiloop.

Herr Kohlert: Was hast du dir für den diesjährigen Ossiloop vorgenommen?

Holger Bussen: Ich habe mir eigentlich nur vorgenommen an diesem teilzunehmen und möglichst das Ziel zu erreichen.

Timo Freese: Ich hatte mir vorgenommen meine Zeit auf 10 Kilometer im Vergleich zum Vorjahr zu verbessern, welches mir auf Grund einer Krankheit leider nicht gelungen ist.

Herr Kohlert: Wie hast du dich auf den Ossiloop vorbereitet?

Holger Bussen: Ich habe mich nicht speziell auf den Ossiloop vorbereitet. Jedoch fahre ich jeden Tag mit dem Rad zur Schule (20km), was von Vorteil war.

Timo Freese: Ich habe Mitte Januar mit dem Training begonnen und habe nach und nach die Strecken und die Geschwindigkeit gesteigert.

Herr Kohlert: Was war dein persönliches Highlight bei der 35. Auflage des Ossiloops?

Holger Bussen: Besonders eindrucksvoll empfand ich den Empfang in der Innenstadt in Aurich.

Timo Freese: Die Etappe von Holtrop nach Aurich. Die vielen Zuschauer, die die Läufer anfeuern, waren sehr beeindruckend.

Herr Kohlert: Wirst du noch einmal am Ossiloop teilnehmen?

Holger Bussen: Ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen und werde mich dann auch durch gezieltes Lauftraining vorbereiten.

Timo Freese: Ja! Mein persönliches Ziel ist es, den Ossiloop 10 Jahre nacheinander zu laufen.

IGS-aurich.de
Switch mode views: