• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase


Krisenbüro Jg. 5-8

 

krisenbueroDas Krisenbüro ist ein Angebot hauptsächlich für Schüler_Innen der 5. bis 8. Jahrgänge, um ungelöste Konflikte und/oder Probleme zu besprechen.

Die Schüler_Innen können von den Lehrer_Innen mit einem Formular aus dem Unterricht in das Krisenbüro geschickt werden, wenn es ihnen aus bestimmten Gründen nicht möglich ist, am Unterricht teilzunehmen oder wenn sie andere Schüler_Innen hindern dies zu tun. Dies kann unterschiedliche Gründe haben, beispielsweise ungelöste Konflikte aus der Pause, Konflikte mit dem unterrichtenden Lehrer oder der Lehrerin, aber auch Probleme zu Hause.
Die Schüler_Innen erhalten im Krisenbüro zunächst einmal die Möglichkeit sich zu beruhigen und schließlich über das Problem zu sprechen. Hier wird versucht mit pädagogischer Hilfe gemeinsam mit den Schüler_Innen einen Lösungsweg zu erarbeiten. Die Schüler_Innen begeben sich im Anschluss eines Gespräches, soweit es die Situation zulässt, wieder zurück in den Unterricht.

                                                                                                            
Das Krisenbüro bietet somit Schüler_Innen und auch Lehrer_Innen die Möglichkeit, Probleme und Konflikte direkt anzugehen. Die Schüler_Innen können schließlich in einem geschützten Rahmen ihre Krisen besprechen und bearbeiten. Die anderen Schüler_Innen und die Leher_Innen können jedoch den Unterricht weitestgehend fortsetzen.

IGS-aurich.de
Switch mode views: