(Marvin Degner/Jasper Adden) In den vergangenen Monaten kam es bei der IGS Aurich insgesamt dreimal zu einem Feueralarm, wobei sich allesamt als Fehlalarm herausstellten. Verantwortlich für das jeweilige Auslösen des Feueralarms waren Schüler der IGS, die einen Handfeuermelder von der Wand rissen bzw. einen Notfallknopf betätigten. Die Auricher Feuerwehr rückte jeweils mit zahlreichen Feuerwehrwagen und zahlreichen Feuerwehrkräften an, musste jedoch kein einziges Mal ein Feuer löschen.

Als kleine Geste der Entschuldigung haben die Schülervertreter der Integrierten Gesamtschule Aurich, stellvertretend für die gesamte Schülerschaft, am Donnerstag (10.12.20) der örtlichen Feuerwehr in Haxtum im kleinen Kreis eine große Weihnachtskarte überreicht. Mit dieser Karte bedankten sich die Schülerinnen und Schüler dafür, dass auf die Feuerwehr immer Verlass ist und wünschten den Feuerwehrfrauen und –männern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins kommende Jahr. Auf der Karte unterschrieben zahlreiche Schülerinnen und Schüler, um zu verdeutlichen, dass der Großteil der Schülerinnen und Schüler ebenfalls entsetzt über die Feueralarme war. Die Feuerwehrleute freuten sich sehr über die Geste und wir haben uns freundlich unterhalten. Glücklicherweise wurde durch die Fehlalarme kein ernster Einsatz behindert und so kam niemand durch dieses verwerfliche Verhalten ernsthaft zu schaden. Die Schülervertretung hofft, dass ihre Aktion dazu beiträgt, ihren Mitschülern bewusst zu machen, dass es sich bei dem unnötigen Betätigen eines Feuermelders um keinen harmlosen Streich handelt.

FF03

 

  • FF01
  • FF01_cr1
  • FF01_cr2
  • FF02
  • FF03
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com